Technisches Gymnasium - Pharmazie

Fachrichtung Pharmazie

Der Erwerb der Hochschulreife in drei Jahren in Verbindung mit einer Berufsausbildung ist für Schülerinnen und Schüler möglich, die Leistungsbereitschaft und Interesse an Naturwissenschaften mitbringen. Die Absolventen haben die Möglichkeit  als Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) zu arbeiten oder ein Studium aufzunehmen.

Primäres Ziel des NTG ist das Abitur. Da gleichzeitig die Ausbildung zum Beruf des PTA stattfindet, ist das Fach Pharmazie als Profilfach festgelegt. Die praktische Ausbildung erfolgt in den gut ausgestatteten Labors der Kerschensteinerschule. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, anwendungsbezogener Unterricht und die Vertiefung der Allgemeinbildung zur Förderung der Studierfähigkeit bilden die Grundlagen. Die für die allgemeine Hochschulreife erforderlichen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache können im Fach Französisch erworben werden.

Die Ausbildung endet mit der Abiturprüfung. Für die Zusatzqualifikation Pharmazeutisch-technische Assistentin / Pharmazeutisch-technischer Assistent ist eine Zusatzprüfung und die Ableistung eines 6 Monat-Praktikums mit Bezug zum Beruf des PTA erforderlich.


Doppelqualifikation

Das Besondere am NTG ist die Doppelqualifikation. Das bedeutet, dass die Absolventinnen und Absolventen sowohl die allgemeine Hochschulreife (Abitur) als auch eine vollwertige Berufsausbildung zur/zum Pharmazeutisch-technischen Assistent/in (PTA) erwerben. Durch die fundierte theoretische und praktische Ausbildung ergeben sich dadurch gute Startchancen für Berufstätigkeit und Studium.

Schulische Ausbildung

PTA besitzen eine breite Grundlagenausbildung in den verschiedenen Bereichen der Pharmazie. Ihre Kenntnisse eröffnen ihnen daher Arbeitsfelder in der Apotheke und in der Industrie. Die fachtheoretische Ausbildung (z.B. Arzneimittelkunde, Pharmazeutische Chemie, Galenik) sowie die fachpraktische Ausbildung im labortechnischen Praktikum wird durch allgemein bildende Fächer (z.B. Deutsch, Englisch) ergänzt und sichert so die Studierfähigkeit der Absolventen.

Aufnahmevoraussetzung

  • Mittlerer Bildungsabschluss * mit einem Notendurchschnitt von mind. 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, naturwissenschaftliches Arbeiten oder Chemie oder
  • Versetzung in die Oberstufe eines Gymnasiums
* Realschule, Berufsfachschule, Berufsaufbauschule, Werkrealschule

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre + 6 Monate Betriebspraktikum

Bewerbung

Der Aufnahmeantrag wird online gestellt. Ausführliche Informationen zum Verfahren erhalten Sie im
Informationsblatt des Kultusministeriums Baden-Württemberg

und auf der Seite

http://schule-in-bw.de/bewo

Zeitlicher Ablauf des Bewerbungsverfahrens:

  1. Bitte registrieren Sie sich ab dem 16. Januar 2017 auf der Internetseite http://schule-in-bw.de/bewo und geben Sie alle erforderlichen Daten ein.
    Besonderheit Technisches Gymnasium Profil Angewandte Naturwissenschaften: Als weiteres maßgebendes Fach für den Notenschnitt wird neben Mathematik, Deutsch und der ersten Fremdsprache noch das Fach NWA (bzw. Chemie oder Physik) berücksichtigt. Bitte geben Sie die Fachbezeichnung und Note an entsprechender Stelle ein. Sollten Sie sich nicht sicher sein, kann die Note auch noch an der Schule eingetragen werden.

  2. Nach der Dateneingabe können Sie online die von Ihnen gewünschten Bewerbungsziele (Schulen und Bildungsgänge) auswählen.

  3. Diese Bewerbungsziele ordnen Sie nach Priorität, d.h. der Bildungsgang, den Sie am liebsten besuchen würden, kommt an die erste Stelle usw.

  4. Drucken Sie den ausgefüllten Aufnahmeantrag aus und unterschreiben Sie ihn (Unterschrift der Erziehungsberechtigten nicht vergessen, sofern Sie unter 18 Jahre alt sind!).

  5. Geben Sie den Aufnahmeantrag zusammen mit den angegebenen Unterlagen bis spätestens 1. März 2017 an der Schule Ihrer ersten Priorität ab. Wenn Sie unterschiedliche Bewerbungsziele ausgewählt haben, müssen Sie Ihre Unterlagen eventuell noch an anderen Schulen vorlegen. Diese Schulen sind im Aufnahmeantrag gekennzeichnet (auch hier Abgabefrist 1. März 2017).

  6. Bis zum 25. März erhalten Sie eine vorläufige Zusage, eine vorläufige Absage oder eine Information über einen Wartelisten-/Nachrückerlisten-Platz von der für Sie zuständigen Schule.

  7. Spätestens bis 18.Juli 2017 muss eine beglaubigte Kopie Ihres Abschluss- oder Jahreszeugnisses bei der Schule vorliegen.

  8. Sie erhalten am Montag, 24. Juli 2017 eine Benachrichtigung über Ihren endgültigen Schulplatz per E-Mail.

  9. Sie kommen am 25. Juli 2017 zum Aufnahmetag an Ihre künftige Schule.

Anmeldeunterlagen:

Die für die Anmeldung erforderlichen Unterlagen sind auf dem Aufnahmeantrag angegeben:

  • Ihr ausgefüllter und unterschriebener Aufnahmeantrag
  • Ihr Zeugnis nach den Aufnahmevoraussetzungen oder, fallsSie noch nicht über ein solches Zeugnis verfügen, Ihr aktuelles Halbjahreszeugnis in beglaubigter Kopie
  • Ihr vollständiger Lebenslauf

Anmeldefrist:

Ihre vollständigen Unterlagen müssen bis spätestens 01.März des Jahres, in der die Ausbildung beginnt, bei uns vorliegen.

Altersbegrenzung

max. 18 Jahre bei Ausbildungsbeginn (21 Jahre bei abgeschlossener Berufsausbildung)

Einige mögliche Arbeitsplätze für PTA

  1. Apotheke
  2. Entwicklungs- und Kontrolllabors der pharmazeutischen Industrie
  3. Krankenhausapotheke
  4. Pharmazeutischer Großhandel
  5. Landesapothekerkammer
  6. Pharmazeutische Verlage
  7. Hochschulinstitute / Berufl. Schulen
  8. Krankenversicherungen