Naturwissenschaften - Berufskolleg Chemie

Berufliche Tätigkeitsfelder

Chemisch-technische Assistenten (CTA) sind in den verschiedensten Labors tätig und arbeiten meist in einem Team mit Laboranten, Wissenschaftlern und anderen Fachkräften. Ihre Arbeitsplätze finden sich in den Entwicklungs- und Kontrolllabors der chemischen
und pharmazeutischen Industrie. Dazu ergeben sich Einsatzmöglichkeiten in den Labors von Forschungs-instituten und Untersuchungsämtern. Aber auch in Metall- und Beschichtunglabors der Maschinenbau-industrie werden CTA eingesetzt. Ihre Aufgaben
liegen hauptsächlich im Bereich der Analytik. Dazu gehören die Ausführung physikalischer sowie physikalisch-chemischer Messungen und deren Auswertung.

CTA besitzen eine breite Grundlagenausbildung in den verschiedensten Bereichen der Chemie. Ihre Kenntnisse eröffnen ihnen daher auch Arbeitsfelder in der Medizin, im Umweltschutz und in der Biologie bzw. Biochemie.

Ausbildung

Die theoretische Ausbildung umfasst die Fächer analytische, anorganische, organische und physikalische Chemie sowie Physik, Computertechnik und Mathematik. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier eine fundierte
theoretische Grundlage für ihre spätere Berufstätigkeit.
In engem Zusammenhang zur theoretischen Ausbildung stehen die Fächer des fachpraktischen Bereiches: anorganisch-qualitatives und anorganisch-quantitatives Praktikum, physikalisches und physikalisch-chemisches Praktikum sowie technische Untersuchungen (z.B.chromatographische Analysen). An ausgewählten Versuchen und Verfahren werden die Schülerinnen und Schüler in die Grundlagen der Analytik eingeführt.

In einem Unterrichtsprojekt üben die Schülerinnen und Schüler die eigenverantwortliche Erarbeitung eines Themas. Dazu gehören Recherche, Ausarbeitung und Präsentation mit Hilfe moderner Medien.
Die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Englisch sowie Wirtschafts- und Sozialkunde vermitteln Qualifikationen wie sprachliche Ausdrucksfähigkeit, Denken in übergeordneten Zusammenhängen und die Fähigkeit zur partnerschaftlichen Auseinandersetzung in einem Team.

Bei Besuch von Zusatzunterricht und Ablegung einer Zusatzprüfung ist parallel zur Ausbildung zur/zum CTA der Erwerb der Fachhochschulreife möglich. Diese berechtigt zur Aufnahme eine Studiums an einer Fachhochschule des Landes Baden-Württemberg.