Innenausstattung - Berufsschule

Fahrzeuginnenausstatter/in

 

Die Bedeutung der Innenausstattung in modernen Automobilen wird immer größer.
Die Anfertigung und der passgenaue Einbau aller Innenausstattungskomponenten der Fahrgastzelle sind das Arbeitsgebiet der Fahrzeuginnenausstatter/innen.
Sie fertigen körpergerechte Sitze an, installieren und prüfen elektrische sowie pneumatische Bauteile und kleiden den Innenraum mit Leder, Textilien und Kunststoffen aus.


Die Fahrzeuginnenausstatter/innen kennen unter anderem den Aufbau und die Eigenschaften unterschiedlichster Werk- und Hilfsstoffe wie z.B. Polyesterwatte, Polyurethan-Weichschaum und Klebstoff sowie deren Verarbeitung und Konfektionierung mit z.B. Schaumsäge und Klebepistole.

Unterrichtsorganisation:

Blockunterricht, ca. 12 Wochen pro Schuljahr

Unterrichtsinhalte:

Die fachlichen Inhalte wie Technologie, Technische Kommunikation (Technisches Zeichnen), Technische Mathematik, Technologiepraktikum und Computertechnik
werden ganzheitlich in sogenannten Lernfeldern unterrichtet. Weitere Inhalte sind Wirtschaftskompetenz, Gemeinschaftskunde, Deutsch und Englisch.

Ausbildungsdauer:

3 Jahre, bei guten Leistungen ist eine Verkürzung auf
2,5 Jahre möglich.

Prüfungen:

Zwischenprüfung (praktisch und theoretisch) im
zweiten Ausbildungsjahr
Berufsschulabschlussprüfung, Facharbeiterprüfung (praktisch und theoretisch)

  Weiterbildung:

Meisterprüfung